Sinnvolle Marketing-Massnahmen

Sinnvolle Marketing-Massnahmen

Scroll
24.05.2023

Was sind sinnvolle Marketing-Massnahmen?

Diese Frage kam letztens in einem Gespräch auf. Die erste Antwort, welche mir durch den Kopf ging: «Ganz einfach, aufgrund meiner Erfahrung und meines Wissens». Bei weiterem Nachdenken über die Frage kamen mir nach und nach immer mehr Gedanken, welche die Frage deutlich besser beantworten. Deshalb hier nochmals unsere fünf wichtigsten Punkte, wie here we are Marketingmassnahmen beurteilt:


1. Passt die Massnahme zu dem Ziel?

Der erste und wichtigste Punkt ist aus unserer Sicht ganz klar, dass man sich Gedanken darüber macht, was man erreichen möchte. Möchte man mehr Umsatz, sein Image stärken oder die Bekanntheit erhöhen? Je nach Ziel sollte man sich für unterschiedliche Massnahmen entscheiden. Ein Beispiel:
«Möchte man die Bekanntheit erhöhen, hilft es Social Media Ads zu schalten. Über diesen Weg kann man Personen erreichen, welche bisher noch keinen Kontakt zur Firma hatten. Die Website zu überarbeiten hingegen, trägt nur sehr wenig zu diesem Ziel bei, da niemand, der das Unternehmen nicht kennt, die Website besucht.»

2. Passt die Massnahme zur Zielgruppe?

Wenn die Massnahmen zum Ziel passen geht es darum zu prüfen, welche Massnahmen zur Zielgruppe passen. Dazu muss man als Erstes herausfiltern, wo man die Zielgruppe überhaupt erreichen kann. Dieser Punkt basiert teilweise auf Erfahrung und teilweise auf Studien. Wichtig ist hier natürlich, dass man seine Zielgruppe möglichst detailliert definiert hat.

3. Passt die Botschaft zur Zielgruppe?

Sobald die Massnahmen definiert sind geht es um die Botschaft. Diese muss so verpackt werden, dass sie bei der Zielgruppe ankommt. Dieser Punkt ist wahrscheinlich am schwierigsten zu beschreiben, da es kein Geheimrezept gibt, dass zu 100% funktioniert. Der beste Weg ist jedoch immer, sich in die Zielgruppe hineinzuversetzen.

4. Passt das Budget?

Ein einfacher, aber dennoch wichtiger Punkte. Das Budget muss zu den Massnahmen passen. Möchte man eine grosse Plakatkampagne fahren, aber nur CHF 500.– ausgeben, kann es nicht funktionieren. Dieser Punkt tritt oft bei Social Media Ads auf, wenn Unternehmen das Gefühl haben, dass ihre Beiträge mit CHF 50.– Werbebudget durch die Decke gehen.

5. Passt die Einstellung des Unternehmens?

Und zum Schluss ein Punkt welcher oft etwas unter geht. Und zwar müssen die Marketingmassnahmen in den bestehenden Auftritt des Unternehmens passen. Wenn ein Unternehmen sehr ruhig und schlicht aufritt, wird es schwierig, plötzlich mit bunten und knalligen Plakaten Werbung zu machen (auch hier gilt, keine Regel ohne Ausnahme). Hier spielt die Einhaltung des Corporate Designs eine zentrale Rolle. ➞ Mehr Informationen zu «Corporate Design»


Neben dem Auftritt ist es ebenfalls wichtig, dass das Unternehmen an die Marketingmassnahmen glaubt und den Nutzen dahinter sieht. Ist das nicht vorhanden, läuft man Gefahr, die Massnahmen ständig zu hinterfragen, stetig zu verändern oder vorzeitig abzubrechen.

Zusammenfassend kann ich aber auch jetzt sagen, dass viel mit Gefühl und Erfahrung zu tun hat. Oder wie man so schön sagt: Mit dem richtigen Gespür.

Fragen zum Thema Marketingmassnahmen?

Dann melde dich jetzt hier für ein unverbindliches und kostenloses Gespräch: